SEG Foto: D. Winter / DRK e.V.
Sanitaetsdienst.jpg
Notfallrettung.jpg
SEGSchnell-Einsatz-Gruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Engagement
  3. Bereitschaft (Ehrenamt)
  4. SEG

Schnelleinsatzgruppe (SEG)

SEG
Foto: D. Winter / DRK

Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil der größten Hilfsorganisation der Welt. Weltweit gibt es 186 Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, die bei Bedarf kooperieren. Mitglieder der Bereitschaft Nidderau arbeiten in einer eingespielten Einsatzformation eng mit den Feuerwehren aus Nidderau, dem Rettungsdienst und anderen Hilfsorganisationen zusammen.

Nadine Schernick

Bereitschaftsleiterin

Tel: (06187) ---

schernick.nadine[at]drk-nidderau[punkt]de

Burggasse 53

61130 Nidderau

Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt. Kommt es beispielsweise zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Fahrzeug,  unterstützen die Einsatzkräfte den Rettungsdienst an der Einsatzstelle. Bei Bränden haben die Sanitäter nicht nur einen medizinischen Auftrag, sondern auch einen versorgungstechnischen. Die Versorgung der Feuerwehr mit Getränken und ggf. Essen. Zudem werden die Betroffenen ggf. mit Verpflegt und es wird bei der Unterbringung, wenn Bewohner nicht mehr in Ihre Häuser/ Wohnungen zurück können, geholfen. Die Sanitäter haben deshalb eine wichtige Funktion in der DRK-Katastrophenhilfe.

Allgemein unterstützen und ergänzen wir bei Schadensereignissen den Rettungsdienst. Unser Einsatzgebiet erstreckt sich seit 2014 von Hammersbach über Nidderau bis nach Schöneck und Niederdorfelden.

Es gibt 2 Gründe für uns in den SEG-Einsatz zu fahren

a) die medizinische Notfallversorgung des verunglückten Menschen z.B. im Auto, als Unterstützung des Rettungsdienstes

b) die medizinische Notfallversorgung der Feuerwehrmänner und -frauen. Während der Rettungsdienst die Verletzten aus dem Fahrzeug oder dem brenneden Haus versorgen und anschließend in Krankenhäuser fahren, kann den Feuerwehrkammeraden jederzeit etwas zustoßen. Um dann schnellst möglich Notfallmaßnahmen einleiten zu können fahren die Helfer der DRK-Bereitschaft in den Einsatz.

Unsere Ausrüstung:

Wir sind mit Funkmeldeempfängern/ Meldern ausgerüste und werden von der Rettungsleitstelle zu

- Verkehrsunfällen, Bränden oder Großschadenslagen dazu alarmiert.

Wir fahren mit, hierfür bereit stehenden, DRK-Fahrzeugen zur Einsatzstelle, wo wir vorrangig mit Sanitätstaschen und einer kleinen Bereuungstasche arbeiten. Die Einsatzkräfte der DRK-Bereitschaft sind ehrenamtlich tätig und erfüllen diese Aufgaben in Ihrer Freizeit.

Die dazu notwendigen Ausbildungen absolvieren sie ebenfalls in ihrer Freizeit. Diese entsprechen vollständig oder teilweise den Ausbildungen im Bereich "Ausbildungen".