Aktiv_sein.jpg
Ausflüge und AktionenAusflüge und Aktionen

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Engagement
  3. Jugend-Rot-Kreuz
  4. Ausflüge und Aktionen
  • Was möchtest du lesen?           Bitte anklicken!

  • Kreiswettberwerb 2019

    Jugendrotkreuz Nidderau:

    Leben retten, ganz nebenbei

    Es ist wieder so weit, die Wettbewerbszeit im Jugendrotkreuz beginnt. In ganz Deutschland werden bis zum Herbst hunderte von Wettbewerben stattfinden, bei denen das Wissen der Teilnehmer*Innen auf Herz und Nieren geprüft wird.

    Das große Ziel? Der Bundeswettbewerb.

    Doch dabei geht es noch um viel mehr: Zeit mit Freunden, neue Erfahrungen und dabei mit Spiel und Spaß zu lernen, wie es geht, Leben zu retten. Auch wir Nidderauer starteten in die Wettbewerbssaison. Ganz am Anfang stand für uns der Kreiswettbewerb Hanau, der dieses Jahr am 16.03.2019 in Bruchköbel ausgetragen wurde. Parallel fand auch der Kreiswettbewerb für Gelnhausen/Schlüchtern und Fulda statt.

    Die Teilnehmer*Innen werden in 5 Aufgabenfeldern geprüft: Soziales, Musisch-Kulturelles, Spiel und Spaß und natürlich in der Ersten-Hilfe - theoretisch und praktisch. Wir traten mit 8 unserer Kinder im Alter von 9 - 14 Jahren an und nahmen somit in der Altersstufe 2 teil. Wir durchliefen den Wettbewerbsparcour mit viel Freude und Spaß. Dabei haben wir über Menschlichkeit geredet und diskutiert, Spiele gespielt, einen Fragebogen über die Erste-Hilfe ausgefüllt, unser Wissen über die Blutspenden preisgeben und natürlich die Erste-Hilfe-Taschen ausgepackt und Leben gerettet...oder zumindest gezeigt wie es gehen würde! Besonders wichtig dabei war die Teamarbeit und die Kommunikation untereinander.

    Im Anschluss an die Aufgaben kam der große Moment und die Siegerehrung stand an. Mit einem Kribbeln im Bauch warteten wir gespannt das Ergebnis ab...

                  Gewonnen!

    Wir haben im Vergleich zu den anderen Gruppen und Kreisverbänden sehr gut abgeschnitten und können zufrieden sein. Im Namen aller Gruppenleiter*Innen können wir sagen, dass wir sehr stolz auf die Leistungen unserer Kids sind und freuen uns auf viele weitere Wettbewerbe und Erlebnisse mit unserer Gruppe! Leider geht es für uns dennoch nicht zum Landeswettbewerb, da dieses Jahr nur die Stufe der Bambinis und die Stufe 1 weiterrückt und dort ihr Können für den Bundeswettbewerb prüfen darf. Wir wünschen allen viel Spaß und Glück für die bevorstehenden Wettbewerbe und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn wir uns wieder für den Landeswettbewerb qualifizieren können. Bis dahin heißt es weiter üben, üben, üben! Mit dabei unser Wissenshunger und der Spaß an unserem Hobby.

    Wenn auch du jetzt Lust hast mit uns an einem Wettbewerb teilzunehmen oder gerne in unseren Gruppenstunden mitmachen möchtest, dann komm doch einfach mal freitags zwischen 17:30-19:00 Uhr (ab 5 Jahre bis 9 Jahre) oder 19:15-21:45 Uhr (ab 9 bis 14 Jahre) vorbei. Folge uns auch gerne auf Facebook und Instagram unter JugendrotkreuzNidderau, um immer aktuell zu sehen, wo wir gerade sind und was wir unternehmen. Bei Fragen rund um das Jugendrotkreuz Nidderau steht auch Maren Waitz (waitz.maren[at]drk-nidderau[punkt]de) gerne zur Verfügung.

  • Dumbledore versteinert – JRK Nidderau verbringt das Pfingstwochenende auf Hogwarts

    Jedes Jahr am Pfingstwochenende begibt sich das Jugendrotkreuz Nidderau nach Bad Münstereifel, um dort ein aufregendes und interessantes Wochenende mit vielen anderen Jugendrotkreuzlern zu verbringen.

    In diesem Jahr vermischten sich 15 Nidderauer mit ca. 100 Jugendrotkreuzlern aus unserem Nachbarlandesverband Nordrhein, dessen Gastfreundschaft wir seit gut 25 Jahren genießen dürfen.

    Nachdem wir am Pfingstfreitag wohlbehalten am Ziel Hogwarts angekommen waren, wurden wir sofort informiert, dass der Schulleiter Dumbledore versteinert wurde. Unsere Hilfe wurde dringend benötigt, um den Zaubertrank zu brauen, der benötigt wurde, um die Versteinerung rückgängig zu machen. Zunächst aber wurden wir durch den sprechenden Hut zu unseren Häusern Griffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin zugewiesen.

    Am Pfingstsamstag hatten wir dann die Möglichkeit den Alltag eines Hogwarts-Schülers kennenzulernen. Wir lernten Zaubertränke zu brauen, wurden in der Kräuterkunde unterwiesen, konnten unseren eigenen Zauberstab basteln und hatten die Möglichkeit Quidditch zu spielen.

    Wir hatten sehr viel Spaß an der Wissensvermittlung und zum krönenden Abschluss konnten wir noch an einer Nachtwanderung teilnehmen. Während dieser wurden wir beauftragt, die ersten Zutaten für den Zaubertrank für Dumbledores Rettung zu bekommen.

    Am Pfingstsonntag ging es nun darum, die noch fehlenden Zutaten für den Zaubertrank zu finden. Bad Münstereifel wurde für uns zu Hogsmeade und nachdem wir mit Flohpulver gereist waren zur Winkelgasse. Immer wieder mussten wir unsere Professoren befragen, wo denn die Zaubertrankzutaten zu finden wären.

    Nach ca. 5 Stunden kräftezehrender Rallye hatten wir endlich alle Zutaten erhalten und begaben uns wieder nach Hogwarts zurück. Dumbledore konnte erfolgreich entsteinert werden, was wir am Pfingstmontag mit einem Schulfest feierten. Ob Zaubererschach, Besenwettrennen oder „Finde den Weg durch die Peitschende Weide“, wir probierten alle Angebote mit viel Spaß aus!

    Nach dem Schulfest herrschte große Aufbruchsstimmung. Gut gelaunt aber auch sehr müde gingen die Nidderauer Jugendrotkreuzler wieder auf Tour nach Hause.

    Aufgrund der vielen teilnehmenden Jugendrotkreuzler reichten unsere vereinsinternen Fahrzeuge nicht aus und wir bedanken uns bei der Firma Staaf, die uns freundlicherweise kostenlos einen Leihwagen zur Verfügung gestellt hatte. Ohne diese Hilfe hätten nicht alle Jugendrotkreuzler mitfahren können!

     

    Falls auch Du Lust auf Spiel, Spaß und Erste-Hilfe hast, freuen wir uns und würden Dich herzlich Willkommen heißen. Bei Fragen rund um das Jugendrotkreuz Nidderau steht Maren Waitz (jrk[at]drk-nidderau[punkt]de) gerne zur Verfügung.

  • #WASGEHTMITHELD*INNEN - Jugendrotkreuz Nidderau fährt zum Landeszeltlager

    Alle zwei Jahre organisiert das Jugendrotkreuz Landesverband Hessen für seine Mitglieder in Hessen ein Landeszeltlager.

    Vom 31.05.2018 bis 03.06.2018 war es wieder soweit, das Jugendrotkreuz Nidderau hat die Zelte, Feldbetten, Iso-Matten und Schlafsäcke gepackt. Unser Rotkreuzfahrzeug war zum Bersten voll und auf ging es zum Campingplatz nach Kirchheim, Nähe Bad Hersfeld.

    Dort verbrachten wir gemeinsam mit ca. 150 weiteren Jugendrotkreuzlern ein tolles Wochenende unter dem Motto #WASGEHTMITHELD*INNEN. Das Motto bezieht sich auf die aktuelle Kampagne des deutschen Jugendrotkreuzes Was geht mit Menschlichkeit?. Im Rahmen der Kampagne wird drei Jahre lang geforscht, gefragt und diskutiert, was Menschlichkeit bedeutet und wie das Jugendrotkreuz mit dem Thema Menschlichkeit umgeht.

    Gleich nach der Ankunft in Kirchheim wurden flugs unsere beiden Mannschaftszelte gestellt und dann hieß es auch schon „Das Campspiel beginnt“! Mit viel Spaß an der Sache balancierten wir eine riesige Weltkugel durch einen Parcours, versuchten eine Decke unter unseren Füßen zu wenden ohne die Decke zu verlassen oder haben aktuelle  Lieder geraten.

    Aber auch die folgenden beiden Tage brachten viele Angebote und Spaß. In Workshops bastelten wir ein Puppentheater, nahmen an einer Wanderung teil, stempelten Kleidungsstücke mit Textilfarbe und bastelten einen Superheld*Innen-Umhang. Natürlich durfte auch ein spannendes Abendprogramm nicht fehlen! Es wurden Geo-Catching, Lagerfeuer und eine Disco angeboten und wir nahmen an allen Veranstaltungen mit Begeisterung teil.

    Zu schnell war der Sonntag da und dann hieß es Zelte abbauen und alles wieder im Auto verstauen. Mit müden und etwas traurigen Jugendrotkreuzlern ging es wieder zurück nach Nidderau.

    Das Zeltlager war sehr gelungen und vor allem der Austausch mit anderen Jugendrotkreuzlern aus Hessen war interessant. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie viele junge Menschen die Idee des Roten Kreuzes weiter tragen und die Grundsätze leben.

    Falls auch du Lust auf Spiel, Spaß und Erste-Hilfe hast, freuen wir uns und würden dich herzlich Willkommen heißen. Bei Fragen rund um das Jugendrotkreuz Nidderau steht Maren Waitz (jrk@drk-nidderau.de) gerne zur Verfügung.